Montag, 12. September 2016

Hans, der Habicht - Strahlen, pulvern, ärgern

Es geht weiter am Moped. Tatsächlich ist es sogar schon fast fertig, ich hatte nur keine Lust zu bloggen. Widmen wir uns zunächst der Strahlerei.
Mein Plan war, die Blechteile zum Strahlen zu geben um den Salzsäurebedingten Rostansatz sämtlicher Nähte zu beseitigen. Nach dem Strahlen sollte 2K Epoxi Grundierfüller aufgetragen werden. Dieser hat einige tolle Eigenschaften, die mir hier gut zupass kommen. Er ist für verschiedene Metalluntergründe geeignet und haftet insbesondere auch auf Zink. Er bietet guten Korrosionsschutz und kann so dick aufgetragen werden, dass man ihn als Schleiffüller nutzen kann. Also habe ich MIPA 2K EP Grundierfiller gekauft und dann den Habicht zu Kraft gebracht. Auftrag: Alles strahlen, einige Teile (Lenker, Schwingenträger, Sitzbankboden, zwei Schwingen von einem anderen Moped) pulverbeschichten und den Rest mit dem gelieferten Material füllern.
Der Kontakt war sehr nett, insbesondere war ich überrascht zu erfahren, dass meine Teile bereits nach 5 Werktagen fertig sein sollten. Tatsächlich hat es dann 15 Werktage gedauert bis ich meine gefüllerten Teile wieder abholen konnte, die gepulverten waren zu dem Zeitpunkt noch nicht fertig.


Bereits bei Abholung stellte ich fest, dass einige Teile nicht mit meinem EP Füller sondern einem Standox Schweißprimer lackiert worden waren. Nach einer genaueren Inspektion zu Hause sah ich dann fest, dass der Füller sehr ungleichmäßig aufgetragen worden war, teilweise sehr nasig und teilweise lag das Blech blank. Ich bin absolut kein toller Lackierer, aber das habe selbst ich damals bei Uschi mit dem Brantho Korrux besser hinbekommen. Weitere 2 Wochen später erhielt ich dann die gepulverten Teile per Post. Diese waren, zusammen mit ein paar zusammengeknüllten Zeitungen einfach in einen völlig mit Strahlstaub versifften Karton geworfen worden und kamen dementsprechend feinkörnig geschliffen bei mir an. Stellenweise waren die gepulverten Teile auch nicht überall deckend und schon wieder rostig.




Ach ja, die Kosten fürs Pulvern waren in der ursprünglich vereinbarten Summe selbstverständlich nicht enthalten. Gut möglich, dass ich einfach nen schlechten Tag erwischt habe, schließlich hat der gute Mann viele zufriedene Kunden. Aber ganz ehrlich, sorgfältige Arbeit geht anders.

Kommentare:

PSN hat gesagt…

Hallo! Ein offenes Gespräch hätte sicherlich mehr gebracht. Das nacharbeiten bei einer Reklamation wäre ohne weiteres durchgeführt worden. Für die nicht korrekt durchgeführten Arbeiten und die verspätete Rückgabe der Teile möchte ich mich entschuldigen. Derzeit ist einfach zuviel Arbeit da.
Jens Kraft

Joachim hat gesagt…

Wo lagerst du eigentlich all diese Teile, die müssen doch viel zu schwer für normale Schränke/Regale/etc. sein oder? Ich hatte bis vor kurzem noch das Problem mit meiner Reifenaufbewahrung. Hab mir jetzt von diesem Anbieter ein Palettenregal gekauft. Das ist ziemlich praktisch, dort lagere ich inzwischen auch andere Sachen. Sollte wahrscheinlich auch bei dir reinpassen, sowas.