Montag, 21. Dezember 2009

...Angefixt

Ihr glaubt nicht, wer neulich bei mir ankam und um Infos und Probefahrt meiner Schwalbe bat, weil er jetzt unbedingt auch so ein Ding haben muss. Mein Hausarzt! Unfassbar. Ich werde ihm wohl als erstes den DEFA Film "Schwester Agnes" ans Herz legen:



Davon unabhängig ist mir noch eingefallen, was ich eigentlich letzten Winter schon machen wollte. Nämlich meine Bremstrommeln endlich "enteiern". Ausdrehen fällt aus, weil ich keine Lust habe die Räder noch mal auszuspeichen und ich keine Drehbank gefunden habe, wo ein ganzes Rad drauf passt. Aber ich habe eine neue Idee:
Ein altes Paar Bremsbacken, dass ich noch rumliegen habe, des Restbelags berauben und Schmirgelpapier drauf anbringen. Dann fahren und die Bremse so anziehen, dass das Schmirgelpapier gerade eben nur an der Unrundheit schleift. Theoretisch müsste man dann irgendwann bemerkenn, dass das Papier über den ganzen Umfang schleift und wüsste dann, dass die Trommel nun wieder rund ist. Ich werde berichten.

Kommentare:

Adrian hat gesagt…

Interessantes Konzept! Ich hab auch noch ne eierige Trommel samt Uralt-Belägen liegen. Bin also auf deine Erfahrungswerte gespannt.

Jim hat gesagt…

Hallo Carsten, sprich mich mal übers CFR an vielleicht komm ich an eine Drehbank, wo du nur die Reifen abziehen musst, im Übrigen: vor dem Einspeichen die Trommeln auszudrehen macht keinen Sinn, die verziehen sich eh wieder ein wenig !

Gruß vom Zottel!